Petra Lehr





Fotos: Michael Meyer, F+M Fotografie


Petra Lehr arbeitet seit 1980 freiberuflich als Tänzerin, Choreographin, Tanztheaterregisseurin und Tanzpädagogin.

Sie erhielt ihre Ausbildung u.a. an der Leonard Pitt School of Mime and Mask Theater (San Francisco), an der Martha Graham School of Contemporary Dance und dem Alvin Ailey American Dance Center (New York). Bei Matt Mitler beschäftigte sie sich mit der Theaterarbeit Jerzy Grotowskis und der Performance Art und in zahlreichen Fortbildungen mit zeitgenössischem Tanz, Butoh, Contact Improvisation und Neuer Musik (Stimme und Perkussion).

Nach mehreren Soloarbeiten und Projekten mit Musikern und Bildenden Künstlern, u.a. die Choreographie zur "Stadtoper" des Wiesbadener Sommers 1989, gründete sie 1993 das co.lab.tanztheater in Frankfurt.

Von 1998 bis 2003 war sie künstlerische Leiterin des Tanz- und Theaterbereiches der Marburger Sommerakademie und hatte mehrere Lehraufträge u.a. an der Akademie der Bildenden Künste der Universität Mainz und der Universität Frankfurt.

Sie unterrichtet zeitgenössischen Tanz und leitet work shops in Tanzimprovisation und Tanztheater. Sie arbeitete mit geistig Behinderten (Theater Ramba Zamba, Berlin, Rüdersdorfer Theatertage und Helen Keller Schule, Rüsselsheim) und Blinden und Sehbehinderten (Punktspiele - Internationales Theaterfestival für blinde und sehbehinderte Jugendliche, Marburg).

Sie leitet Tanz- und Theaterprojekte in Schulen, ist in der Lehrerfortbildung tätig und arbeitet als freie Choreographin und Regisseurin (Bewegungs- und Tanztheater) für Theatergruppen und Chöre.

2006 absolvierte sie bei Polestar Pilates ihre Ausbildung zur Pilatestrainerin (Matte), 2011 Pilatestrainerin (Studio) und unterrichtet seitdem auch diese Technik.

Sie ist Mitglied bei tamed e.V. (Tanzmedizin Deutschland) und hat das Zertifikat Tanzmedizin.